Schachportal Newsletter

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere Newsletter zu abonnieren.
Kärntner Schachverband News News - Details

Hofer & Nussbaumer erglimmen Schachgipfel Veröffentlicht am: 10.07.2014   Autor: von Alfred Eichhorn

Das fantastische Hohenemser-Duo eilt im St.Veiter Turniersaal von Erfolg zu Erfolg. Im A-Turnier schlägt Hofer (16) IM Mazi; im „B“ freut sich Nussbaumer über sechsten Folgesieg.

Der sechste Spieltag im Turniersaal der St. Veiter Blumenhalle geht definitiv ins Rekordbuch des Veranstalters ein. Im A-Bewerb prolongierte der 16-jährige Vorarlberger Emilian Hofer seinen Lauf und feierte einen furiosen Schwarzsieg’ gegen Zwischenleader IM Leon Mazi aus Slowenien. Emilians Schachtraum könnte weitergehen, denn er prallt nun mit Weiß auf den kroatischen Startranglisten-Boss und Feinwertungsleader GM Marin Bosiocic, erfolgreicher Bundesliga-Akteur vom Veranstalter ASVÖ St. Veit. Gestern war’s wohl der erste IM den Julian bezwingen konnte, wird’s heute sein erster GM? Jedenfalls begegnen sie sich auf absoluter Augenhöhe mit je fünf Zwischenzählern ...

... Ein weiteres A-Highlight steht ab 19 Uhr am Programm mit den Protagonisten IM Georg Danner und dem IM-Normverdächtigen FM Florian Sandhöfner, je 4,5 Verfolgerpunkte am Konto. Österreichs amtierender Seniorenstaatsmeister Danner hat freilich Weiß. Davor kommt’s zum „GM-Battle“ von Sloweniens Georg Mohr versus Schottlands „Karofraktion“ Turner mit 4,5 Habenpunkten. 

Schauplatz bester Kärntner? Ihren Anspruch auf das Top-10-Geschäft geltend machen  FM David Wertjanz (4), der mit seinem ehemaligen Styria Graz-Klubkollegen, dem gebürtigen Spittaler MK Thomas Manhardt (4), bestimmt ein Wörtchen darüber zu reden hat ...

Und erfreulicherweise auch die langjährige Saalkonstante FM Harald Genser (4), der allerdings dem bislang pannenbehafteten, vorwärtsstürmendem italienischen Ex-Sieger IM Guido (3,5) mit Schwarz Paroli bieten soll/muss. Gestern aber den FM-Disput mit Sloweniens Plesec für sich entscheiden konnte.  

Nussbaumer fixiert Rekord

Die Startnummer 47 aus Hohenems ist gekommen, um einen neuen Rekord in St. Veits jüngerer B-Historie zu stemmen. Sechs Folgesiege hat zuvor noch niemand geschafft – und schon gar nicht ein 15-jähriger Protagonist mit dieser Ausgangsnummer ...

... Und trotzdem gibt’s noch berechtigte Zweifel über seinen Gesamtsieg. Heute ab 19 Uhr stemmt sich Vincent Nettingsdorfer Michael Kern (5) entgegen. Sein beachtenswertes Mitbringsel: ungeschlagen als Nummer 35!

Auf Rang zwei zurück ist Khalakhan (5), der zweite 15-jährige Gipfelstürmer im Saal, der den deutschen Ex-Sieger Prüsse von seinen Qualitäten am Brett vollends überzeugen konnte. Erfreulicherweise wird dieses Duo von einem noch jüngeren Wiener hart bedrängt. Der 14-jährige Vorjahresdritte Lukas Schwab (5) knackte Gerhard Raschuns (4,5) „French-Aufbau“ und muss im Hinblick auf Rang eins Khalakhan mit Nachzug trotzen. Weiter beste Saalamazone ist MK Laura Tarmastin als starke Sechste, trotz erstem Verlust gegen Nussbaumer. Neu im Top-10-Kreis ist Kärntner und Schach-Wölfnitzer Gerhard Hierreich (4,5), der nun Michael Wais auszuloten hat. 

Jugendopen: Chiara Mostögl ist Zweite

„Natürlich“ fixierte Pablo Mohr seinen sechsten Jugendpunkt. Auf Rang zwei bis vier finden sich Chiara Marika Mostögl (4,5), Mark Monsberger (4) & Louis Schaffner, alle Veranstalterverein St. Veit, der das 3,5-Punkttrio mit Hersel & Lepuschitz anführt.

Zurück

Terminkalender

< Dezember 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31