Schachportal Newsletter

Geben Sie hier Ihre E-Mail-Adresse ein, um unsere Newsletter zu abonnieren.
Kärntner Schachverband News News - Details

Jugend steht weiter im Rampenlicht Veröffentlicht am: 09.07.2014   Autor: von Alfred Eichhorn

Furiose Hohenemser Schachjugend drückt St. Veiter Open ihre Stempel auf. Im A-Feld strahlt der 16-jährige Emilian Hofer als Zwischensechster nach Coup über FM Genser. Im B-Bewerb jubelt Vincent Nussbaumer (15) über einziges Saalmaximum.

Freilich neuer A-Leader wird der slowenische IM Leon Mazi vom Veranstalterverein ASVÖ St. Veit nach einem Remis gegen GM Turner. Der verfolgende Schotte hat allerdings eine identische Erst- und Zweitwertung. Die kroatische Nummer eins GM Bosiocic kann die beinahe 300-Elodifferenz gegen Ansfeldens „Felderkönig“ FM Sandhöfner nicht geltend machen und muss sich mit Remis begnügen. Zu diesem 4-Punkte-Quartett stößt Wiener Kummer, der das IM-Prestigeduell mit Steirer Danner zu seinen Gunsten entscheidet.  

Und: Als echte Sensation auch Emilian Hofer, der FM Genser in die Schranken weisen kann. Somit beginnt heute die heiße Phase um den Gesamtsieg in den Tagesauflagen von Bosiocic/Kummer; Sandhöfner/Turner sowie Mazi gegen Hofer. Dazu gibt’s das Brisanzduell von FM Wertjanz, der Jakits schlägt, gegen FM Halvax, der von GM Mohr hintangehalten wurde. 

Nussbaumers weiße „B-Weste“

Nussbaumers Motto im B-Bewerb kann sich sehen lassen: Hände schütteln und kurz danach als Sieger den Schauplatz mit einer Anerkennung seines geschlagenen Gegners Khalakhan (4) verlassen. Die weiße Weste des Denksport-Hohenemsers bleibt weiter ohne Fleck, ehe es abends zum Spiel gegen die bestplatzierte Saal-Amazone MK Tarmastin  (4,5, Remis mit Wais) kommt. Bester Oldie auf Superrang 2 ist Raschun sen. mit bärenstarken 4,5 Zählern aus Kärntens Maria Rain.  Der 67-jährige Neo-Fernschachreferent des KSV spielte Eichhorn an die Wand und hofft nun auf eine Verlängerung gegen den Vorjahresdritten – noch 14-jährigen Wiener Lukas Schwab. Wieder vorne zu Gast in der 6-köpfigen Gruppe der Akteure mit je 4 Punkten ist der Deutsche Melde, der jetzt auf Wais trifft. Wolfsberger Markus Koban sitzt dem ungeschlagenen Michael Kern gegenüber. 

Jugendopen: Pablo Mohr steht vor Sieg

Das Jugendopen wird einmal mehr von einem Slowenen angeführt. Ihr diesjähriger Protagonist Pablo Mohr feierte einen fünften Folgesieg und trifft auf Simon Kulterer (ASVÖ St. Veit). Bei je 3,5 Zählern hält die Paarung von Chiara Marika Mostögl gegen Rudolf Hersel. Bärenstarke drei Punkte in die Waagschale werfen Daniel Lepuschitz (Post SV Kärnten) gegen Raulito Schaffner, zudem Mark Monsberger, der Einsteiger Cornelius Rettenbacher, alle ASVÖ St. Veit, den Fehdehandschuh hinwirft.

Zurück

Terminkalender

< August 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31